Raumakustik auf facebook Raumakustik auf Google+

info@raum-akustiks.de
Tel.: 06103 - 386 51 46
06103 - 386 35 89

mail an Raumakustik

raumakustik optimieren -logo

Impressum

AGB

Schalldämpfende Maßnahmen mit Wellensegel im Gewerbe

Schalldämpfende Maßnahmen in einem Gewerbebetrieb

Eine hohe  Lärmbelastung in Produktionshallen ist eine große Belastung im Arbeitsalltag der Mitarbeiter, insbesondere, wenn neben den lauten Maschinen konzentrierte Arbeit zu verrichten ist. Ein typisches Beispiel ist eine Offset Druckmaschinenanlage: Es ist eine hohe Konzentration erforderlich, um  den fehlerfreien Lauf der gesamten Produktionslinie, sowie die laufende optische Prüfung der Produkte vorzunehmen.
Bei einer Offsetmaschine in einer Druckerei in Lütjensee waren akustische Maßnahmen gefordert, da aufgrund der schallharten Oberflächen im Raum Lärmpegel mit  teilweise > 80 dB gemessen wurden. Da aber zur Überwachung und Justage der Druckmaschinen selbst immer von allen Seiten zugänglich sein müssen, ist eine akustische Einhausung der Maschinen (die sinnvollste Art der Lärmminderung) nicht möglich.

Lösung mit mehreren raumakustischen Maßnahmen

Der  meiste Lärm wurde von den Druckmaschinen erzeugt, der hohe Lärmpegel der Lüfter konnte durch Einhausung dieser Lärmquelle reduziert werden. Das war bei den Druckmaschinen aber nicht möglich, da diese während des Betriebes zugänglich sein mussten.
Die Lüftereinheiten wurden aufgrund des großen Lärmanteils getrennt mit einer akustischen Einhausung akustisch abgeschirmt.  Um jedoch   die Schallausbreitung der Druckmaschine und den daraus enstehenden Nachhall zu reduzieren, wurden über der gesamten Druckmaschine acht wellenförmige Deckenpaneele mit einer Absorberfläche von 2m² je Element  montiert. Zusätzlich wurden über den Fenstern  ca. 25 m² Wellenabsorber mit einer durchschnittlichen Dicke von 10 cm montiert, um weitere absorbiernde Flächen in der Nähe der Druckmaschinen hinzuzufügen.

Aufbau der akustischen Wellensegel

Aufgrund der  geringen Flächen, die zur Montage von akustischen Absorbern zur Verfügung standen, wurden hochabsorbierende Polyesterfaserpaneele gewählt. Polyesterfaserpaneele bestehen aus recycelten PET-Flaschen. Sie enthalten keinerlei chemische Bindemittel oder Zusatzstoffe, sind schwer entflammbar, UV-beständig frei von Schimmelpilzbefall und Hausmilben,  Allergiker freundlich, hautsympatisch, formstabil,  und 100% recyclingfähig. Durch die Wellenstruktur wird im Gegensatz zu flachen Paneelelementen die effektive Absorptionsfläche (die Fläche an der die Absorber Oberfläche mit dem Luftschall in Berührung kommt)  erhöht. Die Paneele sind als Schallabsorber »Klasse A« einzustufen, das heißt es kann mit einer Absorptionsleistung von 1,0  α s gerechnet werden, (einen mehr als 50% höheren Schallabsorptionswert als doppellagige Deckenplatten in einer üblichen Systemdecke) Weil die Absorber im Vergleich zu traditionellen porösen Absorberpaneelen relativ dick sind (Ø 10 mm) werden auch im mittleren und tieferen Frequenzbereich sehr gute Absorptionswerte erreicht.
Als Resultat konnten mit der Einhausung der Lüfter, den Wellenpaneelen über der Produktionsanlage und den wellenförmigen Wandabsorbern über der Fensterreihe in der Summe eine Schallreduktion zwischen 4 – 5 dB erzielt werden. Das entspricht ungefähr einer psychologischen Schallreduktion zwischen ¼ und ½.

Wellensegel aus recycelten Polyesterfasen zur Verbesserung der Raumakustik
Industriebetrieb mit Wellensegel über Druckmaschinen
hängende Deckensegel zur Schallabsorption
Akustiksegel mit seitlicher Beleuchtung