decken schalldämmung

Die Decken Schalldämmung wird in diesem Büro durch farbige Akustikabsorber erreicht.

Neben der Schalldämmung des Raumes über die Decke, wird über die Akustikpaneele auch eine indirekte Deckenbeleuchtung ermöglicht.
So kann neben der Schalldämmung über die Decke auch eine Tageslichtsergänzungsbeleuchtung hergestellt werden.
Die Schalldämmung der Decken wird durch gleichfarbige Wandabsorber ergänzt.
Die so erzielte Schalldämmung ermöglicht ein Arbeiten mit mehreren Bildschirmarbeitsplätzen, ohne ablenkende Geräuschkulisse in einem Raum.

Abhängehöhe der Deckensegel

Die Abhängehöhe ist ein nicht unwesentlicher Bestandteil, der akustischen Leistung und dem Absorptionsvermögen der Akustikelemente.  Bei einem größeren Abstand zwischen der Oberkante der Deckensegel und der Deckenunterseite wird auch die Rückseite der Schallabsorber akustisch wirksam, da die erste Reflexion einer Schallwelle von der Decke auf die Rückseite der Absorber absorbiert wird. Dies kann man sich so vorstellen, dass auch die Lichtstärke bei immer größer werdendem Abstand zwischen Decke und Segel zunehmen würde. Deshalb ein gleiches Phänomen, da es sich um ein ähnliches Reflexionsprinzip handelt.

Montage der Akustikdeckenplatten an der Decke

Zumeist werden die Deckensegel über Stahllitzen von der Decke abgehängt. Wegen den recht geringen Gewichten sind hier keine komplizierten Schwerlastverdübelungen in der Decke notwendig.

Schalldämmung und Indirekte Beleuchtung

Durch eine erhöhte Abhängehöhe lässt sich auch, wie in diesem Beispiel eine indirekte Deckenbeleuchtung über den Deckensegeln realisieren.  Bei Verwendung von Leuchtstoffröhren im Farbspektrum des Tageslichts lässt sich eine sehr gute Tageslichtsergänzungsbeleuchtung realisieren.

Raumakusik Produkte bei raum-akustiks