Schallschutz im Großraumbüro

Gerade im Großraumbüro ist auf den Schallschutz ein besonderes Augenmerk zu richten: Eine Menge von störenden akustischen Quellen, wie Telefonate klingelnde Telefone, klappernde Tastaturen und Geräusche von Bürogeräten erzeugen ein erhöhtes Geräuschaufkommen und vermindern die Konzentration. Wenn dann Decken, Boden und Wandoberflächen akustisch hart sind entstehen Nachhall-erscheinungen, so dass ein konzentriertes Arbeiten fast unmöglich wird. Hier werden Schallschutz Maßnahmen mit Schallabsorbern notwendig. Eine einfache Möglichkeit ist die Abhängung von Akustikbaffeln. Diese Schallabsorber mit einer textilen Bespannung und einem schallabsorbierenden Kern reduzieren Nachhallerscheinungen in horizontaler Richtung.

Weitere Schallschutzmaßnahmen im Großraumbüro

Der Vorteil im Großraumbüro ist zumeist ein relativ guter Informationsstand aller Büromitarbeiter – dem Entgegen folgt oft eine Leistungseinbuße durch die geringere Konzentrationsfähigkeit aufgrund einer ablenkungsreichen oder störenden Geräuschkulisse. Akustiksegel helfen zusätzlich Nachhallerscheinungen, die zwischen Boden und Decken entstehen zu reduzieren. Die Geräusche sind zwar weiterhin hörbar, jedoch aufgrund der reduzierten Nachhallzeiten deutlich angenehmer. Oft ist es auch sinnvoll zusätzliche Schallabsorber an den Wänden zu installieren. Diese können auch mit individuellen Motiven bedruckt werden.

Aufbau der Schallschutz Absorber

Die Akustikabsorber bestehen aus einer textilen Bespannung, die auf ein Aluminiumrahmenprofil gespannt wird. Der Kern ist mit einem speziellen schallabsorbierenden Flies gefüllt, das die Schallenergie in Wärmeenergie verwandelt und so durch Schallabsorption für den Schallschutz sorgt.

Raumakusik Produkte bei raum-akustiks